Olivenöl von Mallorca

Oli de Mallorca der ganz besondere Tropfen

Olivenhaine und die alten knorrigen Olivenbäume prägen die Landschaft Mallorcas. Die Früchte der Bäume tragen einen großen Anteil zur guten Küche der Baleareninsel bei. Denn was wäre die traditionale Mallorquinische Küche ohne die Mallorquinischen Olivenöle?!

Auf der Insel wird schon seit Jahrhunderten Olivenöl hergestellt und seit jüngster Zeit steigt die Zahl der qualitativ hochwertigen Olivenöle stetig an. Schon seit 2002 wird das Öl mit ausgewiesener Herkunftsbezeichnung und dem Siegel "Denominación de Origen" vertrieben.


Geländeeigenschaften für Olivenanbau

Geländebeschaffenheit

Die Serra de Tramuntana im Norden der Insel dient als riesiger Schutzwall gegen die Tramuntana-Winde. Im Zentrum der Insel befindet sich die Ebene Pla de Mallorca, eine Hochebene mit kleineren Hügeln.

Die Olivenbaumhaine auf Mallorca befinden sich in Parzellen unterschiedlichster Höhe. Sie beginnen bereits auf Höhe des Meeresspiegels und enden in den Bergen bei ca. 800 m Höhe. Auf der Baleareninsel Mallorca gehören die auf den inseltypischen Terrassen gepflanzten Olivenhaine zu den charakteristischsten Landschaftsformen der Insel.

Die Terrassen mit den Olivenhainen der Serra de Tramuntana sind nach Süden ausgerichtet und machen sich die Steilhänge und ihre hohe Sonneneinstrahlung zunutze. Sie liegen dort perfekt geschützt vor dem kalten Nordwind.

Auch das Alter der Oliven ist entscheidend

Laut historischer Quellen datieren die ersten Hinweise auf das Vorhandensein von Olivenbäumen aus dem 15. Jahrhundert. Daher kann das Alter der vorhandenen Plantagen in der Serra de Tramuntana auf 500 Jahren beziffert werden.  

Die Olivenbäume haben auf Mallorca Jahrhunderte überdauert und es gab keine nenneswerten Plagen die eine Erneuerung der Anbauflächen erforderlich gemacht hätten. Daher kann vermuttet werden, dass 90% der Olivenbäume auf Mallorca durchschnittlich 500 Jahre alt sind. 

Dann gibt es allerdings auch noch wesentlich jüngere Olivenpflanzungen auf Mallorca. Diese jungen Pflanzungen haben nur ein Alter von 5-10 Jahren. Alte Olivenbäume speichern eine Fülle an Nährstoffen, die sie an die Früchte weitergeben. Daher finden sich in Oliven aus älteren Bäumen auch mehr Aromen, als in Oliven aus jungen Bäumen. Die lipidhaltigen Geschmackskomponenten der Oliven bleiben im Öl, das aus ihnen gewonnen wird, erhalten. So trägt das Alter der Bäume massgäblich zum Geschmack der Oliven und der daraus gewonnenen Öle bei.


Olivenöl - Je reifer die Oliven, desto süsser das Öl

Die Qualität und der Reifegrad der Oliven ist sehr wichtig für ein gutes Olivenöl. Das bekannte "Oli de Mallorca" entsteht aus den drei für diese D.O. zugelassenen Sorten Arbequina, Mallorcina und Picual.

Ob ein Olivenöl eher fruchtig ( Frutado ) oder süss ( Dulce ) schmeckt, hängt davon ab, welchen Reifegrad die verwendeten Früchte bei der Ernte haben. Für ein fruchtiges Olivenöl erntet man die Oliven schon früh im September und Oktober, wenn sie grün und eigentlich noch unreif sind. Bei der süssen Variante werden die Oliven erst im November/Dezember geerntet wenn sie absolut reif sind.

Ein wichtiger Faktor für die Qualität der Olivenöle ist die frische Verarbeitung der Oliven. Zwischen der Ernte und der Pressung sollten nicht mehr als drei Tage vergehen.


D.O. - Denominación de Origen

Das Kennzeichen D.O. ( Denominación de Origen ) ist ein Qualitätssiegel und bürgt für die Herkunft und die Qualität der spanischen Olivenöle. Auf der Baleareninsel Mallorca gibt es 32 Erntegebiete mit diesem geschützten Qualitätssiegel. Die D.O. gibt für Anbau, Herstellung und die chemischen Eigenschaften der Oli de Mallorca strenge Richtlinien vor. Nach den Richtlinien dürfen nur die Olivensorten Arbequina, Mallorcina und Picual zur Herstellung der D.O. Öle verwendet werden.Nur die Olivenöle die diese strengen Richtlinien erfüllen erhalten auch das begehrte D.O. Qualitätssiegel.


Wussten Sie schon...

... dass es in ganz Spanien ca. 250 Millionen Olivenbäume gibt?

... dass ca. 90 % der Olivenbäume auf Mallorca älter als 500 Jahre sind?

... dass Olivenöl bis 190 Grad hitzebeständig ist?

... dass ein Olivenbaum erst nach ca. 10 Jahren Früchte trägt?

... dass es über 1.000 Sorten von Oliven gibt?

... dass ca. 90 % aller geernteten Oliven zu Öl gepresst werden?


Die Olivenöl-Empfehlung der Redaktion

Olivenöl aus Sóller: Olis Sóller - www.cooperativasoller.com

Olivenöl aus Algaida: Treurer - www.treurer.com

Olivenöl aus Alcudia: Olis Solivellas - www.olisolivellas.com


Olivenöle kurz vorgestellt:

Oli d´oliva virgen extra ecológico

Olivenöl aus biologisch, ökologischem Olivenanbau

Die Oliven für das Oli d'oliva virgen extra ecológico werden sehr früh geerntet. Die Ernte auf dem Plantagen erfolgt per Hand, jeder Baum wird einzeln abgeerntet. Die frisch geernteten Oliven werden noch am Erntetag in der Ölmühle Caimari auf Mallorca verarbeitet. Nur dadurch kann die besonders hohe Qualität des Olivenöls gewährleistet werden. 

Der Ort Caimari liegt am Fuße des Tramuntana-Gebirges. Seit je her werden dort Olivenbäume angebaut und Olivenöl hergestellt. Die Ölmühle des Unternehmens Caimari kann das ganze Jahr über besichtigt werden.


Oli d'oliva verge extra - Es Verger

Die Ölmühle der Familie Fullana

Das Öl der Ölmühle Es Verger von Familie Fullana wird nach ökologischen Maßstäben hergestellt. Es werden vorwiegend Oliven von den eigenen Plantagen verwendet. Das Öl besteht aus den Olivensorten Arbequina, Picual und der autochthonen Sorte Empeltre.

Das Olivenöl von Es Verger wird bei einer sehr geringen Temperatur von 25 Grad Celsius gepresst wodurch es sich von "normalen" Olivenölen unterscheidet. Diese normalen kaltgepressten Olivenöle werden in der Regel bei ca. 38 Grad Celsius gepresst. Durch die Pressung bei geringerer Temperatur erhält man zwar eine geringere Ausbeute an Öl je Kilogramm Oliven.

Das Öl überzeugt mit einem intensiven aber zarten Duft und dem sehr gefälligen Geschmack. Die Aromen die man im Öl wiedererkennt sind unter anderen Spuren von Artischocke, Melone und ein Hauch von Basilikum.

Es Verger, c/ Hort d'es Verger s/n, 07190 Esporl


Das Inselradio

Werbung