Mallorcas Naturpark Albufera

Albufera der älteste Naturpark Mallorcas

Der Eingang zum Naturpark Albufera liegt ca. 6 Kilometer südlich von Alcúdia. Wer etwas Abstand zum Touristentrubel sucht ist im Naturpark Albufera gut aufgehoben. Die Albufera ist ein wahres Paradies für Naturfreunde.

Ein Großteil der Fläche des Naturparks ist das ganze Jahr überflutet und mit einer dichten Vegetation bewachsen. In den Sommermonaten dringt vom Meer her Salzwasser in das Gebiet, das ansonsten vom Torrent de Muro mit Süßwasser gespeist wird.

Im Naturpark wachsen Pflanzen wie z.B. Binsen, Schilf, Moororchideen und vieles mehr. In den Gewässern leben Tiere wie z.B. Wasserschildkröten, Frösche, Glasaale und sehr viele Vögel. Bei einem Besuch der Albufera sollten Sie Ihr Fernglas nicht vergessen und genügend Proviant mitnehmen.

Der Naturpark hat eine Fläche von ca. 1.646,48 Hektar, wurde im Jahr 1988 unter Schutz gestellt und ist somit der älteste Naturpark auf Mallorca. Der Name Albufera ist abgeleitet vom arabischen Wort Lagune "al-buhayra".

Informationzentrum "Sa Roca" - Naturpark Albufera

Etwa einen Kilometer vom Eingang des Parks entfernt und ist nur zu Fuß oder mit dem Rad zu erreichen.

Naturpark Albufera - Öffnungszeiten:

April bis September  9.00 - 19.00 Uhr sonst bis 17.00 Uhr

Weitere Naturparks /Naturschutzgebiete auf Mallorca:

- Parc nacional maritim-terrestre de l'Arxipelag de Cabrera

- Parc natural de Mondrago

- Parc natural de sa Dragonera

- Parc natural de la Peninsula de Llevant

- Reserva natural especial de s'Albufereta

 

Das Inselradio

Werbung