Mallorcas verschiedene Gesichter

Die sechs Landsachftszonen der Insel

Mallorca wird in sechs sehr unterschiedliche Landschaftszonen aufgeteilt, die Serra de Tramuntana, die Region Raiguer, die Ebene Pla de Mallorca, das Gebiet des Llevant, die Region Migjorn und die Stadt bzw. Region Palma. Die Insel bietet durch diese verschiedenen Landschaften eine besondere Vielfalt und so sollte jeder Besucher sein spezielles Paradies finden können. Um die Insel zu entdecken bietet sich das mieten eines Leihwagens an. So kann man in wenigen Tagen viele Orte und Sehenswürdigkeiten der Insel besuchen. Egal zu welcher Jahreszeit Sie reisen Mallorca ist immer eine Reise wert. Ob zur Mandelblüte oder zu Silvester es gibt zu Jederzeit etwas zu entdecken.

Hier noch ein Tipp bzgl. Mietwagen:

Leihwagen von regionalen Anbietern sind in der Regel günstiger und meist genau so gut wie die der Namenhaften Vermieter. Aber auch hier heißt es vergleichen und die Wagen selbst in Augenschein nehmen.

Bitte denken Sie immer an eine Vollkaskoversicherung möglichst ohne Selbstbeteiligung!

>> Weitere Informationen über Mietwagen Mallorca

Die einzelnen Landschaften im Überblick:

Serra de Tramuntana

Angefangen mit der Serra de Tramuntana, ein bis zu 15 Kilometer breites Gebirge mit 10 Gipfeln die über 1000 Meter Höhe erreichen. Der Gebirgszug verläuft parallel zur Nordwestküste und die Berge erstrecken sich auf ca. 90 Kilometer Länge von der Insel Sa Dragonera im Südwesten bis zum Cap Formentor im Norden der Insel.

Die höchste Erhebung der Gebirgskette befindet sich so ca. in deren Mitte, es ist der Puig Major mit einer Höhe von 1445 Metern. Der Gebirgszug bildet eine natürliche Wetterscheide und trägt so auch einen Teil zu allgemeinen guten Klima auf der Insel bei.

An den Seitenhängen der Berge haben sich fruchtbare Täler gebildet, in denen Apfelsinen- und Zitronenbäume wachsen. Auf einigen Hängen z.B. in Deia und Valldemossa werden Tomaten, Bohnen und Weintrauben angebaut. Die Region der Serra de Tramuntana ist relativ dünn besiedelt. Deshalb findet man hier immer noch ein ruhiges Plätzen zum Relaxen.

Raiguer

Am Südostabhang der Serra de Tramuntana zwischen der LA Victoria und der Region Palma liegt die Region Es Raiguer. Die Region ist eine Übergangszone vom Gebirge zur Ebene Es Pla. Es Raiguer ist eine der wenigen Regionen wo es reichlich Wasser gibt. Allerdings hat die Region nur wenig flaches, kultivierbares Gelände. Die Region des Raiguer und die Stadt Inca sind als Zentrum des Schuh- und Lederhandwerks auf Mallorca bekannt.

Plà de Mallorca

Im zentralen Teil Mallorcas befindet sich die Ebene Pla de Mallorca oder kurz Es Pla genannt. Diese nur von kleineren Höhenzügen unterbrochene Region hat als höchste Erhebung den 542 Meter hohen Tafelberg Puig de Randa auf zu weisen.

Die Region liefert die meisten landwirtschaftlichen Produkte der Insel wie Kartoffeln, Reis, Mais und Gemüse. Auch Wein wird dort angebaut und es gibt eine Vielzahl von schönen Mandelbaumplantagen. Durch die vielen großen Felder und Ackerflächen hat sie sich den Namen „Kornkammer Mallorcas“ erarbeitet.

Llevant

Die Region Llevant bezeichnet die östliche und nordöstliche Landschaft auf  Mallorca. Sie wird durchzogen von den Serres de Llevant einem kleinem Gebirgszug. Das Gebirge ist weniger geschlossen als die Serra de Tramuntana. Bei der Ortschaft Manacor gibt es einen Durchlass hin zur Ostküste.

Dort finden Sie viele kleine Naturhäfen und Sandstrände. An der Küste befinden sich auch verschiedene Tropfsteinhöhlen die zum Teil besichtig werden können. Die Hauptortschaft des Llevant ist Manacor. Sie ist das Zentrum der Kunstperlen- und Möbelindustrie.

Migjorn

Die südliche Fortsetzung der Ebene Pla de Mallorca ist die Region Migjorn. Der Berg Puig Sant Salvador ist die höchste Erhebung im südlichen Bereich der Serra de Llevant und dort befindet sich auch das Kloster Santuari de Sant Salavador. Eine vorherrschende Rolle spielt nach wie vor die Landwirtschaft in dieser Region Mallorcas. Rund um die Ortschaft Campos wurden Kapernsträucher angepflanzt und kultiviert.

Einen Gegensatz dazu bildet der ehemalige Hafen von Campos. Hier wurde neben dem sehr schönen sechs Kilometer langen Strand von Es Trenc ein Touristenzentrum gebaut was der  Landschaft und Natur leider nicht sehr gut getan hat. Mittlerweile wurde dem wilden Bauen ein Ende gesetzt was auch gut ist.

Allerdings sind einige Küstenabschnitte, vor allem am Cap de ses Salines, nur schwer erreichbar da private Landbesitzer hier die Durchfahrt für Fahrzeuge, auch aus Naturschutzgründen, gesperrt haben. Trotzdem ist auch diese Region einen Ausflug wert.

Palma

Im Südwesten Mallorcas befindet sich die Bucht von Palma, an der die alte Hauptstadt des ehemaligen Königreichs Mallorca liegt. Die Stadt Palma geht aus einer römische Gründung aus der Zeit im Jahre 123 v. Chr. hervor. Die Region umfasst nur das Stadt- bzw. Gemeindegebiet und daher ist sie die flächenmäßig kleinste Region der Insel. Sie hat aber die höchste Bevölkerungsdichte. Die Stadt Palma bietet eine wunderschöne Altstadt, einen imposanten Yachthafen, eine beeindruckende Kathedrale und viele Ausgehmöglichkeiten. Wer nicht in Palma war, der war nicht auf Mallorca.

 

 

 

Das Inselradio

Werbung


Kinder Piraten Party